Das Hardenbergsche Haus

Das Hardenbergsche Haus ist eines der wenigen Barockgebäude, die in Hannover noch erhalten sind. Es wurde 1747 von dem Oberhofbau- und Gartendirektor Friedrich Karl von Hardenberg erbaut. Heute bieten Ihnen die historischen Räume Rahmen für vielfältige Festlichkeiten.
    
Kapazität:
Erdgeschoss
Salon: für Empfänge, mit Clubsesseln und Stehtischen.
Speisezimmer/Tagungsraum: gedeckte Plätze für bis zu 36 Personen; für Tagungen, Workshops o.ä. für bis zu 30 Personen.
Gesamtes Erdgeschoss: für Empfänge mit bis zu 120 Personen.
Obergeschoss
Salon: für Besprechungen und kleinere Feiern mit bis zu 20 Personen.
Bibliothek: Tagungen, Workshops u.ä. mit max. 12 Personen.
Untergeschoss/Gewölbekeller
Gedeckte Plätze für bis zu 70 Personen.   
Garten
Rund 3000 qm, Nutzung mit Zeltlandschaft möglich, bis zu 180 Personen.

www.hardenbergsches-haus.de

Speisezimmer/Tagungsraum und Gewölbekeller